Kategorie Spurenelemente

Spurenelemente – Einfach erklärt und eine Übersicht

Zu den Spurenelementen zählen alle „unbelebten” Vitalstoffe, die nur zu wenigen Milligramm im Körper enthalten sind und von denen wir daher nur kleinere Tagesmengen (unter 20 mg) aufnehmen müssen. Neben den gesundheitsfördernden Spurenelementen (z. B. Eisen, Zink, Chrom, Selen, Jod) gibt es neutrale und eher schädliche Spurenelemente (vor allem Schwermetalle wie Arsen, Blei, Quecksilber). Die gesundheitsfördernden Spurenelemente sind ähnlich wie die Vitamine oftmals wichtige Co-Faktoren …

Weiterlesen “Spurenelemente – Einfach erklärt und eine Übersicht” »

Zink

Bedeutung, Folgen von Zinkmangel und in welchen Lebensmitteln Zink enthalten ist Zink (abgekürzt „Zn“, Ordnungszahl 30) ist ein sprödes, bläulich-weißes Metall. Das Element gehört zur namensgebenden Zinkgruppe, zu der auch Quecksilber und Cadmium gehören. Daher wird Zink auch als Schwermetall bezeichnet. Das Metall ist unedel, also recht reaktionsfähig und in dieser Hinsicht den Erdalkalimetallen wie …

Weiterlesen “Zink” »

Zinn

Zinn ist ein elementares Metall (abgekürzt “Sn”, Ordnungszahl 50) mit niedrigem Schmelzpunkt aus der Silizium-Kohlenstoffgruppe. Das silberweiße und sehr weiche Schwermetall wird mit Kupfer zu Bronze verarbeitet. Das Verfahren beherrscht der Mensch seit rund 2200 Jahren, als die Bronzezeit begann, die bis 1200 v. Chr. andauerte und von der Epoche der Eisenzeit abgelöst wurde. Heute …

Weiterlesen “Zinn” »

Vanadium

Vanadium ist ein Metall, das in der Stahlproduktion verarbeitet wird, um Stahllegierungen besonders belastungs- und widerstandsfähig zu machen. Landläufig bekannt ist beispielsweise Chrom-Vanadium-Stahl, den wir als Material hochwertiger Werkzeuge kennen. In reiner Form ist das Element allerdings ein weiches, silbergraues und leitendes Übergangsmetall. In der Natur kommt Vanadium (abgekürzt „V“, Ordnungszahl 23) so gut wie …

Weiterlesen “Vanadium” »

Rubidium

Rubidium (abgekürzt „Rb“, Ordnungzahl 37) gehört wie Natrium und Kalium zu den Alkalimetallen. Wie diese beiden besser bekannten Elemente der Gruppe kann Rubidium nur in Öl oder einem Inertgas (Stickstoff, Neon, Helium) aufbewahrt werden, weil es sich an der Luft spontan entzündet. Dann verbrennt das Element in einer dunkelroten Flamme, wovon der Name abgeleitet ist …

Weiterlesen “Rubidium” »

Kieselsäure / Kieselerde

Was ist Kieselerde? Bei Kieselerde handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel, das aus Kieselsäure besteht; diese wiederum bezeichnet die Verbindung des Spurenelements Silizium mit Wasser. Dieser Mikronährstoff ist für den menschlichen Körper von großer Bedeutung; als Baustein des Gewebes und Bestandteil fast jeder Zelle ist Silizium überall im Organismus enthalten. Siliziumhaltige Nahrungsergänzungsmittel, die in Form …

Weiterlesen “Kieselsäure / Kieselerde” »

Silizium

Bei Silizium denken wir vor allem an elektronische Module, die besonders in der Informations-Technologie genutzt werden. Dort ist das Element als Halbleiter unentbehrlich. Die Rohstoffvorräte des Elementes auf der Erde sind fast unbegrenzt, denn Sand besteht zum größten Teil aus Siliziumdioxid (SiO2). Reines Silizium sieht aus wie ein dunkelgrau glänzendes Metall. In unserem Körper sorgt …

Weiterlesen “Silizium” »

Selen bei Krebs? Schützt Selen vor Krebs?

Der menschliche Körper besteht aus 100 Billionen Zellen (die des Mikrobioms nicht mitgerechnet). Das ist eine unvorstellbar große Zahl mit 14 Stellen! Ebenso unvorstellbar  ist die Zahl und Vielfalt der biochemischen Reaktionen und biologischen Prozesse, die in jeder Sekunde des Lebens in unserem Körper ablaufen.

Selen

Bedeutung für die Gesundheit, Ernährung und bei verschiedenen Erkrankungen wie Krebs, Hashimoto, HIV, Diabetes und mehr. Was ist Selen? Selen (abgekürzt „Se“) ist ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 34, das zur 6. Hauptgruppe im Periodensystem der chemischen Elemente gehört. Zu diesen Chalkogenen, den „Erzbildnern“, zählen auch die Elemente Sauerstoff, Schwefel, Tellur, Polonium und das …

Weiterlesen “Selen” »

Molybdän

Molybdän (abgekürzt „Mo“, Ordnungszahl 42) ist ein Übergangsmetall der 6. Nebengruppe (Chromgruppe) im Periodensystem der Elemente. Das Schwermetall kommt im Erdmantel mit 1 mg pro kg vor. Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet soviel wie „Blei“, da das Metall dem Blei ähnlich sieht, weswegen es in der Antike oft zu Verwechslungen kam.  Allerdings …

Weiterlesen “Molybdän” »

Mangan

Mangan (abgekürzt: Mn, Ordnungszahl: 25) ist ein Übergangsmetall der 7. Nebengruppe im Periodensystem der chemischen Elemente. Zu dieser „Mangangruppe“ zählen Elemente mit sehr geringem Vorkommen in der Erdkruste wie Technetium und Rhenium. Mangan steht mit einem Massenanteil von 0,1 % im Erdmantel an 12. Stelle im Häufigkeits-Ranking aller dort vertretenen Elemente. Es ist ein hartes, …

Weiterlesen “Mangan” »

Jod

Bedeutung, Vorkommen und Mangelerscheinungen Iod, früher „Iod“ geschrieben, ist ein Element der 7. Hauptgruppe, der Halogene. Zu diesen „Salzbildnern“, wie der griechische Terminus übersetzt heißt, gehören: • Fluor (F) • Chlor (Cl) • Brom (Br) • Iod (I) • Astat (At) • Tennes (Ts, Ununseptium) Alle Halogene sind sehr reaktionsfreudig und reagieren unter heftiger Energie-Freisetzung mit Metallen. Grund dafür ist die hohe Elektronegativität …

Weiterlesen “Jod” »

Kupfer

Kupfer (Cu) zählt zu den Schwer- und Edelmetallen. Das Element mit der Ordnungszahl 29 gehört wie Silber (Ag) und Gold (Au) zur ersten Nebengruppe im Periodensystem. Der Massenanteil in der Erdkruste beträgt 0,006 %. Sehr selten sind Funde gediegenen, elementaren Kupfers. Lohnende Vorkommen treten in Gestalt diverser mineralischer Erze auf. Dazu zählen beispielsweise Kupferkies (CuFeS2), …

Weiterlesen “Kupfer” »

Cobalt

Cobalt (manchmal auch Kobalt, kurz Co) ist ein Übergangsmetall mit der Ordnungszahl 27 der 9. Gruppe im Periodensystem der Elemente. Hierher gruppiert werden auch Rhodium, Iridium und das kurzlebige radioaktive und nur künstlich erzeugte Meitnerium. Cobalt ist ein ferromagnetisches Schwermetall. Der Name „Cobalt” hat seinen Ursprung im Lateinischen „cobaltum“, was soviel wie „Kobold“ bedeutet. Diese etwas …

Weiterlesen “Cobalt” »

Chromium Picolinat

Das essenzielle (lebenswichtige) Spurenelement Chrom spielt bei der Regulation des Metabolismus eine wichtige Rolle. Sowohl für viele katabole (abbauende) als auch für eine Reihe von anabolen (aufbauenden) Stoffwechsel-Reaktionen ist das Übergangsmetall unerlässlich. Gut beschrieben ist die Funktion von Chrom im Kohlenhydrat-Stoffwechsel und hier besonders die Bedeutung des Spuren-Elementes für die Verarbeitung der Glucose. Denn die …

Weiterlesen “Chromium Picolinat” »