Header Vitalstoffe
 

Bifidobacterium longum BB536

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Der Bakterienstamm Bifidobacterium longum BB536 ist ein natürlicher Bewohner unseres Verdauungstraktes.

Das Bifidobakterium ist erwiesenermaßen ungefährlich für Menschen und wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus. Denn es verbessert nicht nur das Gleichgewicht der Darmflora, BB536 beugt auch – durch die Ansäuerung der Umgebung – Entzündungen und Infektionen vor.

Denn viele Krankheitserreger können bei einem niedrigen pH-Wert nicht wachsen. So schützt das Bifidobakterium beispielsweise sehr effektiv vor Durchfall. Da B. longum BB536 über einen bisher nicht ganz verstandenen Signalweg mit den Zellen unseres Immunsystems interagiert, aktiviert es außerdem unsere körpereigene Abwehr.

Das Darmbakterium Bifidobacterium longum BB536 lässt sich recht einfach unter Laborbedingungen kultivieren. Es kann selbst bei einer Temperatur von 25 °C mehrere Monate überleben. Und auch gekühlt ist das Bifidobakterium einige Wochen lang lebensfähig.(1) 

Bifidobacterium longum BB536 in Lebensmitteln und Medikamenten

Bereits 1977 wurde in Japan die so genannte „MORINAGA Bifidus Milk“ auf den Markt gebracht, die, durch die Zugabe des probiotischen Bakterienstammes B. longum BB536, positive Effekte auf die Gesundheit hat. Von Japan aus eroberte BB536 nach und nach den weltweiten Markt. Heute werden unterschiedliche Arzneistoffe, Joghurts und andere Milchprodukte gezielt mit dem Bifidobakterium angereichert.

Oft handelt es sich bei den probiotischen Lebens- und Nahrungsergänzungsmitteln um Kombinationen verschiedener Bakterienarten. Da das Bifidobakterium natürlicherweise bereits im Verdauungstrakt von Säuglingen vorkommt, wird der Stamm teilweise auch in Babynahrung eingesetzt.

Bifidobacterium longum BB536 kann Allergien vorbeugen

Untersuchungen zeigen, dass der Stamm BB536 unter Laborbedingungen die Produktion des menschlichen Antikörpers Immunglobulin E (IgE) hemmen kann. Der Antikörper, der normalerweise bei der Immunabwehr gegenüber Parasiten hilft, kann bei einer Fehlfunktion Allergien auslösen. Deshalb gehen die Forscher davon aus, dass BB536 dem Menschen möglicherweise dabei hilft, Allergien zu vermeiden.(2) 

Andere Forschungsreihen bestätigen diese These. Denn Untersuchungen zeigen, dass die Einnahme eines probiotischen Joghurts mit BB536-Zellen die Symptome von Pollen-Allergien stark vermindern kann.(3) 

In Ratten schützt das Bakterium sehr effektiv vor Influenza.(4) Und auch Untersuchungen an älteren Menschen zeigen, dass die regelmäßige Einnahme von BB536 das Risiko, an der Virusgrippe oder an Fieber zu erkranken, minimiert. Die Forscher vermuten, dass dies auf die allgemeine Verbesserung des Immunsystems zurückzuführen ist, die durch das Darmbakterium ausgelöst wird.(5) 

Heterozyklische aromatische Amine (HAAs), die beispielsweise beim Grillen und beim Braten entstehen, gelten als krebserzeugend und mutagen. Untersuchungen an Ratten haben gezeigt, dass das Darmbakterium BB536 die tierischen Zellen vor einer Veränderung des Erbguts durch die HAAs schützen kann.

Die Autoren gehen davon aus, dass durch den gleichen Effekt der Bakterien möglicherweise auch das Darmkrebsrisiko bei Menschen vermindert wird.(6)

1) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16033508

2) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16553822

3) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16689181

4) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21804232

5) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20460726

6) www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12970070